Sex im Flugzeug

plane-50893_640

Sex im Flugzeug

adminSep 13,2016
Flug,Sexkontakte

Liebesakt über den Wolken

Sex im heimischen Bett ist für viele Pärchen alltäglich, sodass schnell Langeweile aufkommt. Gedanken an ein Schäferstündchen an einem ausgefallenen Ort schließen häufig das Flugzeug ein. Zwar ist Sex an Bord eines Flugzeugs offiziell verboten und kann eine Geld- und sogar eine Freiheitsstrafe zur Folge haben, doch liegt in dem Verbot sowie in der Möglichkeit erwischt zu werden ein besonderer Reiz, der nach wie vor ungebrochen ist.

Mitgliedschaft im “Mile High Club”

Vor allem Männer träumen von der Gelegenheit, ihre Frauen in unmittelbarer Nähe zu anderen Passagieren und Kabinenpersonal zu vernaschen. Die meist knappe Uniform der hübschen Stewardess trägt sicherlich mit zu dieser Phantasie bei. Sollte das eher aufwendig zu organisierende Unterfangen zum Erfolg führen, kann man sich mit der Mitgliedschaft im fiktiven “Mile High Clubs” rühmen, und findet sich in Gesellschaft all jener wieder, die mindestens rund 1850 Meter über dem Boden zum Höhepunkt gelangten, also Sex hatten.

Tipps für ein ungestörtes Schäferstündchen

Die Gefahr, in flagranti erwischt zu werden, ist während eines Fluges besonders hoch. Interessierte Anwärter auf eine Mitgliedschaft im Mile High Club können das Risiko allerdings minimieren, indem sie sich beispielsweise für einen Nachtflug entscheiden. Im gedimmten Licht der Kabine schlafen die meisten Passagiere und auch das Flugpersonal hat sich in ihre entsprechenden Bereiche zurückgezogen. Zu berücksichtigen ist außerdem, dass zu bestimmten Zeiten wie morgens oder nach dem Essen besonders häufig die Toiletten aufgesucht werden. Erlaubt das zur Verfügung stehende Budget einen Platz in der Business Class oder First Class, sind die Chancen auf ein ungestörtes Stelldichein deutlich größer, da mit weniger Fluggästen um die Waschräume konkurriert werden muss. Zudem sind letztere deutlich großzügiger ausgestattet, wodurch sich der Liebesakt viel gemütlicher gestalten lässt. Einen eher unauffälligen Eindruck hinterlässt das lustvolle Pärchen, indem es sich nacheinander auf den Weg zur Flugzeugtoilette begibt. Dabei sollten beide möglichst bequeme Kleidung tragen, welche sich schnell aus- und wieder anziehen lässt. Ein Platz am Gang ist grundsätzlich zu bevorzugen, da ein aufgescheuchter Sitznachbar schnell misstrauisch wird.

Alternative Privatflugzeug

Wer nicht scheut, zum Erleben der schönsten Sache der Welt in luftiger Höhe etwas tiefer in die Tasche zu greifen, kann einen Privatjet mieten oder einen Flug mit einer mit zwölf Doppelbetten ausgestatteten A380-Maschine der Singapore Airlines buchen, obwohl offiziell auch durch die asiatische Fluggesellschaft eine zweckfremde Nutzung untersagt ist. Alternativ dazu werben im Internet kleine Firmen mit Flügen, bei denen der Austausch von Zärtlichkeiten ausdrücklich erlaubt ist.

Read more...

reise

Sind Geschäftsmänner die Seemänner von heute?

adminJan 19,2016
Sexkontakte

Früher wurden Seemänner immer um ihre Freiheiten beneidet, die sie sich nehmen konnten. Sie waren von Frau und Familie auf ihren Reisen nicht kontrollierbar. Geschäftsmänner geht es heute ähnlich. Sie können in allen Städten und Orten, die sie geschäftlich bereisen müssen, Liebschaften aufbauen oder zumindest erotische Dates haben. Der Vorteil der modernen Zeit liegt allerdings darin, dass sich Geschäftsmänner nicht mehr, wie einst die Seefahrer, in zwielichtigen Spelunken herumtreiben müssen, um nette Kontakte knüpfen zu können, sie können viel intelligenter verfahren. Das Internet und entsprechende Dating Apps machen es möglich, dass Gleichgesinnte aus unterschiedlichen Regionen, Städten und Ländern zueinander finden können. Und im Übrigen, wenn man diesem Beitrag glauben schenkt, haben es die Matrosen auch nicht immer einfach in jedem Hafen.

Niveauvolle und knisternde Dates

Wer sich schon im Vorfeld über das Internet verabredet, spart nicht nur viel Zeit, sondern kann auch die Vorfreude vollkommen auskosten. Die Planungen für ein Treffen können präzise vereinbart werden. Jeder weiss, was auf den anderen zukommt und wie der gemeinsame Abend oder Nacht verbracht werden kann. Wer möchte, kann schon einige Tage vorher telefonisch oder per Webcam Kontakt aufnehmen. So wird ein Blinddate keinesfalls zu einem Reinfall, weil die Sympathie schon vor dem eigentlichen Treffen abgeprüft werden kann. Letztendlich ist bei einem erotischen Treffen nur wichtig, dass die sexuelle Anziehung vorhanden ist, die Sympathie stimmt und die erotischen Fantasien in die gleiche Richtung gehen.

Verbale Freizügigkeit kann sehr erregend sein

Wer einmal einen Kontakt auf einem Dating Portal geknüpft hat, weiss, wie erregend die verbale Freizügigkeit sein kann. Es bereitet schon vor dem ersten Treffen viel Freude, mit dem neuen Kontakt schlüpfrige Nachrichten auszutauschen, die die beiderseitige Erregung steigern. Die Vorfreude auf das geplante Treffen steigt, der Wunsch, die geschilderten sexuellen Fantasien in die Tat umzusetzen, lässt sich kaum noch bremsen. Ist es dann endlich so weit, fühlen sich beiden, wenn sie sich das erste Mal in die Arme schliessen, wie alte Bekannte, die sich ganz neu erforschen möchten. Die sexuelle Spannung, die sich seit der ersten Mail aufgebaut hat, lässt sich nicht verleugnen.

Erotische Geschäftsreisen werden immer beliebter

Nicht nur Männer, sondern auch unzählige Frauen haben die einfache Möglichkeit zur Gestaltung erotischer Geschäftsreisen entdeckt. Die One-Night-Stands in der Fremde werden nicht nur von Singles gesucht, sondern auch von Geschäftsreisenden, die in einer festen Beziehung leben. Das Gefühl von Freiheit und Abenteuer ist bei einem Sexdate immer vorhanden. Seemänner haben früher buchstäblich in jedem Hafen, der regelmässig angefahren wurde, eine Braut gehabt. Bei den meisten Geschäftsmännern in der heutigen Zeit ist das ähnlich, allerdings ist die Auswahl grösser. Wer sich nicht zu sehr an eine erotische Affäre binden möchte, sucht eher die Abwechslung. Dating Apps machen es möglich, dass immer ausreichend viel Auswahl an Möglichkeiten und verführerischen Frauen vorhanden ist.

Wer sich nicht verlieben, sondern eher die erotische Verführung und Abwechslung geniessen möchte, sollte daher nicht zu häufig dieselben Personen treffen. One-Night-Stands beziehen sich auf das sexuelle Abenteuer für eine Nacht, nicht für ein ganzes Leben…..

Read more...

berge

Eine erotische Alltagsflucht auf Geschäftsreise

adminJan 14,2016
Auto mieten

Eigentlich hatte ich nur am Freitag einen wichtigen geschäftlichen Termin in Salzburg, aber die Wettervorhersage für das darauf folgende Wochenende war so gut, dass ich auf eigene Kosten das Hotel im Vorfeld verlängerte und meinen Rückflug auf Montagmorgen buchte. Ich mietete mir ein schnittiges Cabriolet über diesen Mietwagenvergleich das ich gleich am Flughafen Salzburg in Empfang nehmen konnte. So stand am Wochenende einem Trip in die Berge nichts mehr im Wege. Meine Anreise, die Übernahme des Leihwagens und mein Geschäftstermin verliefen nach Plan. Gegen 13.00 Uhr war ich wieder in meinem Hotel und das wunderschöne Wochenende könnte beginnen. Nun fehlte nur noch die passende Begleitung. Ich loggte mich in meinem Account meiner bevorzugten Dating App ein und machte mich auf die Suche.

Der erste Treffer

Schon bald fand ich die Anzeige einer jungen Wienerin, die das Wochenende in Salzburg verbringen würde und eine männliche Begleitung suchte. Ich fühlte mich gleich angesprochen und schrieb der 32-Jährigen. Auf meiner App konnte ich an ihrem Status erkennen, dass sie online war. Daher wunderte ich mich nicht, dass ich innerhalb weniger Minuten eine Antwort bekam. Anscheinend wollte sie nicht viele Worte schreiben, sondern schickte mir gleich ihre Handy-Nummer. Nach einem kurzen Telefonat waren wir uns einig. Wir verabredeten uns direkt in der Innenstadt, vor dem Mozarthaus. In einer Stunde sollte es so weit sein.

Das erste Treffen

Ich war pünktlich, sie auch. Wir waren uns sofort sympathisch und einig, dass wir die, mit Touristen überfüllte Fussgängerzone so schnell wie möglich wieder verlassen wollten. Wir eilten zu meinem Cabriolet und fuhren aus der Stadt hinaus, nach Maria Plain. Das Traditionshotel und Restaurant direkt neben der Wallfahrtskirche bot nicht nur vorzügliche Süssspeisen und besten Café, sondern auch einen berauschenden Blick über die Mozartstadt. Es war ein lauer Frühsommerabend und wir fühlten uns richtig wohl. Wir unterhielten uns bis in die frühen Abendstunden, entschlossen und dann noch zu einer kleinen Brotzeit und fuhren danach gemeinsam in mein Hotel. Wie selbstverständlich verbrachten wir die Nacht miteinander.

Der Ausflug in die Berge

Nach dem Frühstück am Samstagmorgen machten wir uns auf den Weg zum Wolfgangsee. Das Wetter war so herrlich wie angesagt und wir konnten erneut mit offenem Verdeck fahren. Ein Geschäftsfreund von mir hatte mich am Tag vorher überrascht, indem er mir den Schlüssel von seinem Bootshaus überreichte. Ich erzählte ihm nach dem erfolgreichen Meeting von meinen Ausflugsplänen am Wochenende und er schlug einen Trip zum Wolfgangsee vor. Das Bootshaus war schon seit Generationen im Besitz seiner Familie und ein wahres Prachtstück. Er gab mir eine genaue Fahrbeschreibung. Nicki, meine süsse Begleiterin aus Wien konnte ihr Glück kaum fassen, als wir auf dem Parkplatz am Wolfgangsee, direkt in der Nähe des Bootshauses anhielten.

Für Verpflegung war gesorgt

Ich hatte unterwegs angehalten, frische Semmel, Bergkäse, Schinken, Salami, Obst, Getränke und Gebäck gekauft. In dem Bootshaus sollte sich ein Kühlschrank befinden. Mein Geschäftsfreund hatte nicht übertrieben. Das Bootshaus wurde schon lange nicht mehr zur Unterbringung von Booten genutzt, sondern war wie ein Wochenendhaus ausgebaut. Wir vergnügten uns den ganzen Tag, nicht nur auf den Liegestühlen auf der verdeckten Sonnenterrasse, sondern auch im Inneren des Bootshauses. Wir waren beide glücklich und befriedigt, als ich Nicki am Abend nach Salzburg zum Zug brachte, sie musste leider schon wieder nach Wien zurück. Unsere gemeinsamen Stunden werden wir aber sicherlich nie wieder vergessen. Ich musste am nächsten Tag noch häufig an ihre Verführungskünste denken, als ich alleine mit dem Cabriolet zum Traunsee fuhr. Es war ebenfalls ein herrlicher Ausflug, aber nicht vergleichbar, mit dem Tag zuvor.

Read more...

abend

Eine erotische Geschäftsreise in 48 Stunden

adminJan 13,2016
One-Night-Stande

Schon vor meinem Abflug nach London liess mich der Gedanke an einen verführerischen One-Night-Stand nicht mehr los. Ich hatte mich auf einem Casual Dating Seite angemeldet und noch vor dem Abflug per App nach Möglichkeiten gesucht. Besonders ansprechend fand ich das Profil einer 28-Jährigen jungen Dame, die aus Deutschland kam und in London arbeitete. Ich schrieb ihr eine erste Anfrage, musste aber dann mein Smartphone in den Flugmodus versetzen, weil ich zum Boarding aufgerufen wurde. Der Flug nach London-Heathrow war kurz und angenehm. Ich hatte diesen Trip als Manager eines mittelständischen Unternehmens schon oft unternommen und kannte mich bestens aus.

Die erste Antwort

Als ich in London landete, machte ich mich gleich auf den Weg in den Untergrund, um mit der Tube in die Stadt zu fahren. Ich nutzte die Fahrzeit von etwa 15 Minuten, um meine Dating-App auf Antworten zu überprüfen. Ich hatte Glück, die Unbekannte hatte mir geantwortet und schien sehr interessiert. Ich fuhr bis zum Paddington Station, und checkte in meinem nahe gelegenen Hotel ein. Wir waren per Mail schon so weit gekommen, dass wir uns am Abend treffen wollten. Obwohl ich in einer Stunde mein erstes Meeting hatte, schafften wir noch ein kurzes Telefonat, um das geplante Treffen zu fixieren. Mein Herz schlug höher, ich war bester Laune. Die junge Frau hiess Sandra und hatte eine zuckersüsse Stimme. Ich hoffte, dass der Rest ebenfalls den Bildern und Beschreibungen entsprach.

Der entspannte Abend

Der Tag verging wie im Flug, ein Meeting nach dem anderen. Als ich gegen 19 Uhr wieder zurück im Hotel war, schaffte ich es gerade, mich frisch zu machen und in die Lounge zu eilen. Da sass sie schon, sie wartete in einer bequemen Sitzecke auf mich und trank ein Wasser. Schon aus der Entfernung erkannte ich, wie attraktiv Sandra war. Weder die Bilder noch die Beschreibungen waren übertrieben. Als ich mich näherte, erkannte sie mich ebenfalls sofort und schien auch von mir angetan zu sein. Wir umarmten uns kurz und beschlossen dann einen kleinen Imbiss im Restaurant zu bestellen. Bei geräuchertem Lachs, Krabbensalat, warmen Toasts und einer Flasche Weisswein unterhielten wir uns so angeregt, als würden wir uns schon lange kennen.

Der nächtliche Höhepunkt

Wie selbstverständlich gingen wir nach unserer köstlichen Stärkung auf mein Hotelzimmer. Wir umarmten und küssten uns zärtlich, zogen uns aus und gingen gleich ins Bett. Die Nacht hielt, was die Mails versprochen hatten. Am nächsten Morgen standen wir vollkommen entspannt und gut gelaunt auf. Es war für uns beide klar, dass der nächste Abend und die folgende Nacht ähnlich verlaufen würde. Ich hielt alle meine Termine ein, ein Meeting folgte dem anderen und meine Verhandlungen waren sehr erfolgreich. Meinen geschäftlichen Erfolg feierten wir am Abend gemeinsam mit einem Rindersteak und einer Flasche gutem Bordeaux. Die Nacht verlief noch erregender und harmonischer als die vorherige. Am nächsten Morgen hatten wir gerade noch Zeit für ein gemeinsames Frühstück, bevor ich wieder zurück zum Flughafen fahren musste. Wir verabschiedeten uns freundschaftlich und unsere wunderschöne Episode war beendet. Vielleicht schrieb ich Sandra wieder einmal an, wenn ich wieder nach London reisen musste und sie dann immer noch in der Stadt war.

Read more...

app

Dating-Apps, perfekt für jeden Business Traveller

adminJan 12,2016
Dating App,Sexkontakte

Wer geschäftlich viel unterwegs ist, hat kaum Zeit in der knappen Freizeit am Abend neue Kontakte knüpfen zu können. Ein nettes Gespräch in einem Lokal oder einer Bar ist sicherlich immer möglich, aber wer auf der Suche nach einem erotischen Date  (http://www.dating-kompass.at/abenteuer/sexkontakte-oesterreich) ist, dem fehlt einfach die Zeit zur Annäherung. Es muss dabei gar nicht sein, dass einer der beiden Parteien schüchtern ist, aber es braucht einfach seine Zeit, damit die Interessen und Vorstellungen diskret und rücksichtsvoll abgestimmt werden können. Die wilden ´60er sind vorbei. In der heutigen Zeit ist der Wunsch nach einem unverbindlichen One-Night-Stand mindestens genauso intensiv, nur spricht leider niemand mehr so offen darüber.

Dating-Apps erleichtern die Suche nach einem erotischen Treffen enorm

Kein Wunder, das Dating-Apps immer beliebter werden. Casual Dating Seiten lassen sich nicht mehr nur vom häuslichen Computer aus erreichen, sondern auch von unterwegs, ganz einfach mit dem Smartphone oder Tablet. Sie bieten allen Nutzern die unverbindliche Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten ohne grosse Anlaufzeit verabreden zu können. Ist per Mail erst einmal der berühmte “Funken” übergesprungen, ist das erotische Date nicht mehr fern. Wer häufig auf Geschäftsreisen im In- und Ausland unterwegs ist, weiss den Nutzen von Dating-Apps zu schätzen. Es sind nicht mehr viele Worte notwendig, wenn die Profile netter Mitglieder intensiv studiert wurden. Die sexuellen Vorlieben und Fantasien können dort direkt und offen zum Ausdruck gebracht werden.

Bei Sympathie findet sich immer schnell ein Termin

Bei den bekanntesten Casual Dating Portalen und Sex Apps gibt es immer die Möglichkeit einer regionalen Suche nach passenden Mitgliedern, die ähnliche Interessen haben. Wer geschäftlich unterwegs und auf der Suche nach einem netten Date ist, kann immer wieder die regionale Suche anpassen. Somit ist es problemlos möglich, schon Tage vor der Anreise in einem unbekannten Ort, online auf die Suche nach neuen, spannenden Kontakten zu gehen. Mit diesen Angeboten treffen die Casual Dating Seiten den Wunsch vieler Mitglieder, ob diese nun Single sind oder in einer Beziehung leben. Besonders gefragt ist die Mitgliedschaft, wenn das Portal nicht nur, wie viele Mitbewerber, ausschliesslich über den Computer erreichbar ist. Apps für transportable Geräte erleichtern die Suche nach niveauvollen und attraktiven Sexpartnern ungemein, vor allem, wenn man sich auf Reisen befindet.

Casual Dating im In- und Ausland

Sex-Dating ist weltweit beliebt. Daher finden sich einige Anbieter, über die nicht nur das Kennenlernen neuer Kontakte im Inland möglich sind, sondern auch im Ausland. Die einfache Nutzung über Apps erleichtert Verabredungen von heissen Sexdates nicht nur auf Businessreisen, sondern auch Reisen allgemein. Wann immer sich eine Möglichkeit zu einem entspannten Treffen bietet, kann die Chance genutzt werden.

Mehr zum Thema Dating Apps außerdem noch in diesem Beitrag. Wonach suchen die Leute eigentlich? Meine Erfahrung zeigt – alles Mögliche!

Tags:, Read more...

porsche

Mehr aus einer Geschäftsreise rausholen!

adminDez 22,2015
Auto mieten,Porsche mieten

Da ich nicht nur im Inland auf Geschäftsreisen gehe, sondern auch im europäischen Ausland, sind meine Reisen oft sehr abwechslungsreich. Ich verdiene nicht nur vom Grundgehalt her gut, sondern erhalte für meine Geschäftsreisen immer noch ein gewisses Spesenbudget. Aus diesem Grund kann ich es mir leisen, meine Geschäftsreisen mit Privatausflügen, zu verbinden. Ich liebe rasante Fahrten mit schnittigen Sportwagen. Muss ich mir während einer Geschäftsreise einen Mietwagen nehmen, was meistens der Fall ist, entscheide ich mich zumeist für einen Porsche. Den kann ich schon vor der Reise zum besten Preis online buchen. Mein Chef kennt meine Leidenschaft und ist damit einverstanden, dass ich lediglich die Differenz zu den Kosten tragen muss, die die Firma ohnehin für den Leihwagen übernimmt.

Auf der Suche nach verführerischer Begleitung

Alleine würden mir meine Reisen lange nicht so viel Freude bereiten, wie in Begleitung einer netten Dame. Ich buche daher nicht schon die verschiedensten Porsche-Modelle vor Antritt meiner Reise, sondern gehe auch auf die Suche nach Bekanntschaften. Meine Anmeldungen auf unterschiedlichen Datingportalen haben sich bisher bezahlt gemacht. Portale wie, Joy-Club oder insbsondere C-date haben nicht nur Mitglieder im Inland, sondern auch im Ausland. Egal, wohin mich meine Geschäftsreisen führen, ich habe immer vorher die Möglichkeit, nach netten Kontakten suchen zu können.

Abwechslung kann sehr interessant sein

Ich liebe nicht nur die Abwechslung beim Autofahren, sodass ich mir nicht immer das gleiche Porsche-Modell anmiete, sondern auch abwechsle und suche auch Abwechslung beim Sex. Die umfangreichen Kontaktmöglichkeiten über Dating-Portale erlauben es mir, Abwechslung in mein Liebesleben bringen zu können. Auf der Reise nach Frankfurt, mit anschliessendem romantischen Ausflug in den Taunus, hatte ich eine schlanke Begleiterin, die 23 Jahre alt war. Im Elsass traf ich eine 43-jährige MILF die mir nicht nur die schönsten Weinberge der Umgebung zeigte, sondern auch die hemmungslose Leidenschaft einer reifen Frau.

Ich brauche mich auf meinen Geschäftsreisen nicht festlegen. Ich geniessen die Augenblicke in vollen Zügen und frage mich dann, was als nächstes kommt. Den Frauen geht es nicht anders. Wir verhalten uns sehr diskret untereinander. Einige meiner Wochenendbegleiterinnen sind verheiratet. Trotzdem ist bei den meisten der Mailkontakt nicht abgebrochen. Es ist ein respektvolles Miteinander. Ich weiss genau, dass es wieder zu heissen Erlebnissen kommen kann, wenn mich meine Geschäftsreisen wieder in die eine oder andere Region führen.

Enttäuschungen hat es nie gegeben

Weder bei den Autos, noch bei den Frauen hat es bisher Enttäuschungen gegeben. Ich bin Stammkunde bei Autovermietungen oder Carsharern wie Sixt, Europcar, DriveNow und Avis, sodass ich immer genau die Autos für meine Ausflüge reservieren kann, die mich besonders interessieren. Manchmal bekomme ich sogar Upgrades, weil ich eben Stammkunde bin.  Egal, wo immer ich mich auch befinde, ich bin immer in der Lage, Autos und Begleiterinnen zu organisieren, die mir das Leben versüssen. Da es keinen Alltag mit meinen Begleiterinnen gibt, habe ich auch noch nie eine Enttäuschung erlebt. Die Dankbarkeit für die schönen Stunden oder Nächte war bei mir genauso vorhanden, wie bei den Frauen.

Die grosse Liebe ist nicht ausgeschlossen

Bis jetzt bin ich noch nicht auf der Suche nach einer festen Beziehung. Ich schliesse es aber durchaus nicht aus, dass ich mich einmal in eine meine Begleiterinnen ernsthaft verlieben könnte. In den nächsten Jahren werde ich nach Möglichkeit mein Leben weiterhin so geniessen wie bisher und mich einfach überraschen lassen. Ohne die Mitgliedschaft auf den Portalen für erotisches Dating wäre es allerdings nicht so einfach, in der Fremde derart offene und freizügige Kontakte auf die Schnelle knüpfen, zu können. Das ist schon cool.

Read more...

flug2

Gratis-Sex auf Geschäftsreise durchaus möglich

adminNov 23,2015
Geschäftsreise,Gratis Sex

Als leitender Produktentwickler stellte ich die unterschiedlichen Entwicklungen und Innovationen unseres Unternehmens weltweit vor. Ich reise zu vielen Messen und Veranstaltungen. Interessenten für unsere neuen Produkte sollten einen kompetenten Ansprechpartner finden können, der die Vor- und Nachteile der Innovationen genau herausstreichen konnte. Sehr häufig fliege ich nach Wien und habe anfangs dort einige Nächte alleine verbracht. Schon vor einigen Monaten hatte ich mir geschworen, dass sich das ändern sollte. Ich suchte ganz direkt nach erotischer Ablenkung und verführerischen Dates.

Auf der Suche nach Gleichgesinnten

Natürlich hatte ich keine Lust, jeden Abend in einer anderen Bar zu sitzen, in der Hoffnung eine nette Bekanntschaft machen zu können. Ich wollte auch bei den Kollegen nicht den Anschein erwecken, als hätte ich derartige Treffen nötig. Ich registrierte mich schon vor einigen Monaten auf den empfohlenen Onlinedating Portalen für privaten gratis Sex in Österreich.  Ich wollte nichts dem Zufall überlassen. Der Vorteil von solchen Seiten liegt darin, dass ich schon im Vorfeld, vor meiner Abreise nach Wien, auf die Suche nach Kontakten gehen konnte. Bisher hatte ich immer Glück.

Schon vor der Abreise stehen die Verabredungen

Auf meine Zuschriften erhielt ich immer nette Antworten, sofern die Damen geantwortet haben. Man muss damit rechnen, dass von 10 Nachrichten, etwa 1-2 beantwortet werden. Nach einem kurzen Mailaustausch haben wir zumeist die Kontaktdaten und Telefonnummern ausgetauscht und über Whatsapp weiter geschriben. Bevor ich überhaupt in meinem Hotel eingecheckt hatte, standen meine Verabredungen für die Abende immer schon fest. Seitdem ich bei den verschiedensten Seiten auf die Suche nach erotischen Bekanntschaften bin, habe ich keine einsamen Abende mehr erlebt.

Diskretion ist alles

Das Beste ist aber, dass ich mich auf diese Art und Weise vollkommen unverfänglich verabrede. Die ganzen Treffen laufen immer sehr diskret ab. Ich geniesse und schweige und meine One-Night-Stands ebenfalls. Speziell für diesen Zweck habe ich mir eine zweite Prepaidkarte angeschafft, mit einer Telefonnummer, die getrennt von meiner offiziellen Handynummer in meinem Dual-SIM-Smartphone läuft. Niemand kann unterscheiden, ob ich gerade geschäftlich oder privat telefoniere. Möchte ich einmal nicht gestört werden, deaktiviere ich so lange die heimliche SIM-Karte.

Gratis-Sex ist fast immer möglich

Seitdem ich Erotik-Dating Seiten für Gratis Sex nutze, sehe ich die Welt mit anderen Augen. Viele Menschen sind auf der Suche nach Abwechslung im Bett. Das erotische Abenteuer ist daher viel einfacher zu organisieren, als ich es zuvor gedacht hatte. Schon beim ersten Mailkontakt kann man sich ziemlich genau schreiben, was man sich von einem gemeinsamen Abend oder einer gemeinsamen Nacht verspricht. Die Anlaufzeit, die ich sonst immer in irgendwelchen Bars oder Restaurants benötigt habe, fällt vollkommen weg. Ich brauche keine Stunden mehr, um herausfinden zu können, ob die Dame, mit der ich mich seit geraumer Zeit unterhalte, Lust auf mich hat oder nicht.

Diese Abstimmungen finden immer schon vorher statt. Per Mail, telefonisch und manchmal auch per Webcam. Bevor es überhaupt zu einem Treffen kommt, war bisher schon immer ein so reger Dialog, dass ich häufig das Gefühl hatte, die attraktive Dame oder das experimentierfreudige Paar, länger zu kennen. Kommt es dann zu dem verabredeten Treffen, sind keine langen Anlaufzeiten mehr nötig. Häufig lasse ich mir eine Flasche Champagner und einen kleinen Snack aufs Hotelzimmer servieren und empfange dort dann meinen Besuch. Schon nach dem ersten gemeinsamen Glas Champagner fallen in der Regel gleich die Hüllen.

Das liegt daran, weil der vorherige Fantasieaustausch die Gemüter von beiden Seiten derart angeheizt hat, dass die Krönung nur noch der Akt und die Durchführung der Fantasien sein kann. Es klingt vielleicht ein wenig seltsam, aber es kann sehr entspannend sein, wenn man sich einfach hin und wieder einmal ungeniert sexuell ausleben kann, und weiss, dass es dem Sexpartner nicht anders geht. Ich treffe mich hin und wieder mit Frauen und Paaren in Wien, die ich schon länger kenne, knüpfe aber auch immer wieder neue Kontakte.

Read more...

flug

Traumpartner auf dem Flug finden?

adminSep 18,2015
Flug,Traumpartner

Vor vier Wochen musste ich geschäftlich nach New York fliegen. Zuvor war ich etwas nervös, weil ich beim letzten Flug sechs Stunden neben einem dickleibigen Briten mittleren Alters verbringen musste, der schon vor dem Start die Bibel aus der Aktentasche zog und betete, dass wir gut in JFK landen würden. Leider kann man sich seinen Platznachbar im Flugzeug nur selten aussuchen, besonders dann nicht, wenn man alleine reist. Diesmal hatte ich Glück. Als ich beim Boarding mit meiner Boardkarte auf die Suche nach meinem Platz war, staunte ich nicht schlecht, als ich eine blonde, sehr attraktive Mittdreissigerin auf dem Platz neben mir entdeckte.

Schon ihr Geruch zog mich an

Diese Frau hatte nicht nur ein bezauberndes Lächeln, sie roch auch ausgesprochen gut. Ich hatte mir schon oft Gedanken darüber gemacht, wie angenehm ein Langstreckenflug sein könnte, wenn ich die Zeit nutzen könnte, mich bei einer netten Frau von meiner galanten Seite zeigen zu können. Kein Handyklingeln würde unsere Unterhaltung stören, da die Smartphones zwangsweise im Flugmodus waren. Für die Zeche brauchte ich nicht sorgen und zahlen, da die Stewardessen stets bemüht um unser leibliches Wohl waren und die Zeit war planbar. Ich konnte mir beim Kennenlernen Zeit lassen, wusste ich doch genau, dass die nette Dame neben mir in den nächsten sechs Stunden keine Gelegenheit haben würde, wieder auszusteigen.

Die Realität

In Gedanken versunken machte ich mir Hoffnungen, dass dieser Flug nach New York nun angenehmer und erfolgversprechender ausfallen würde. Wir hatten noch etwa 45 Minuten Zeit bis zum Abflug und meine Platznachbarin nutzte die Zeit für ein letztes Telefonat. Ich konnte sie nicht ganz verstehen, war aber der Überzeugung, dass sie schwedisch sprach. Anscheinend sprach sie mit ihrem Mann oder Freund. Es wäre ja auch zu toll gewesen, wenn eine so tolle Frau ungebunden gewesen wäre.

Mutlos schaute ich aus dem Fenster und dachte an die nächsten Tage in New York, als wir auf die Startbahn rollten. Schon etwa 45 Minuten nach dem Start brachten die Stewardessen die ersten Getränke. Meine Platznachbarin stellte sich beim Öffnen ihrer Kaffeemilch so ungeschickt an, dass sie nicht nur den Inhalt der Milchkapsel auf ihre Bluse kippte, sondern auch einen Teil ihres Kaffees. Hilfesuchend schaute sie mich an. Die Boardtoiletten standen auf rot und waren besetzt. Ich reagierte sofort. Ich tauchte mein grosses, sauberes Stofftaschentuch in mein Mineralwasser und tupfte ihre Bluse ab.

Das Gespräch begann

Die Frau zeigte sich alles andere als abgeneigt. Sie schien meine Berührungen sogar, zu geniessen. Vielleicht hatte ich mich doch getäuscht. Wir begannen ein interessantes Gespräch auf Englisch. Sie war tatsächlich Schwedin und flog für ihren Arbeitgeber nach New York. Wir hatten sogar den gleichen Rückflug gebucht und unsere Hotels lagen im gleichen Viertel. Die Flugstunden vergingen viel zu schnell. Eines war aber sicher, ich hatte die Dame kennengelernt und wir würden in New York auch unsere Freizeit gemeinsam verbringen. Ich durfte nun einfach nichts überstürzen, sondern wollte mich überraschen lassen. Zumindest hatte sich mein Wunsch erfüllt, auf dem Hinflug nach New York, eine nette Bekanntschaft machen zu können.

Read more...